nächste Tagungen

Hemmersheim nahe Würzburg
13.04.2019 - 17.04.2019
Freckenhorst
17.04.2019 - 23.04.2019

Struktur der GJE

Die Gemeinschaft Junges Ermland (GJE) ist eine eigenständige katholische Jugendgruppe, deren Dachverband die Aktion West-Ost „Arbeitsgemeinschaft für europäische Bildungsfragen“ bildet. Diese wiederum ist Mitglied im Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ).

Um allen Aufgaben gerecht zu werden, wurde die GJE in drei Schichten strukturiert.

Bundessprecherpaar

An oberster Stelle steht das Bundessprecherpaar, welches aus einem Bundessprecher und einer Bundessprecherin, die jährlich aus der Mitte des Vorstandes gewählt werden, besteht. Unter anderem sind sie für folgende Aufgaben zuständig: Sie vertreten zusammen mit unserem geistlichenBeirat die Gemeinschaft in der Ermlandfamilie, gegenüber anderen Organisationen und Verbänden und gegenüber der Öffentlichkeit.

Vorstand

Darunter steht der Vorstand der GJE, der jährlich an unserer Arbeits- und Planungstagung vom Führungskreis gewählt wird. Jedes Jahr werden dort zwei Jungen (ermländisch: Lorbasse) und zwei Mädchen (ermländisch: Marjellchen) für zwei Jahre in den Vorstand gewählt. Somit besteht der Vorstand aus 8 gewählten Personen (4 Lorbasse und 4 Marjellchen) und unserem geistlichem Beirat, der dem Vorstand ständig angehört.

Dieser Vorstand leitet in engem Kontakt mit den Mitgliedern des Führungskreises die Arbeit der Gemeinschaft. Dabei trägt er die Verantwortung für die Tagungen und andere gemeinsame Veranstaltungen und gibt dem Führungskreis jährlich Rechenschaft über die Gesamtarbeit ab.
Die Aufgaben des Vorstandes sind vielfältig:

  • Durchführung der Beschlüsse des Führungskreises
  • Beschlussfassungen über Angelegenheiten, die keinen Aufschub bis zur nächsten Führungskreistagung zulassen
  • Berufung eines Finanzoberhauptes
  • Unterstützung der Arbeit der Regionaltagungsleiter/innen
  • Vorbereitung und Durchführung der Ostertagung sowie der Führungskreistagung

Um diese Arbeit produktiv erledigen zu können, trifft sich der Vorstand drei Mal im Jahr für jeweils ein Wochenende.
In den Vorstand können alle gewählten und berufenen Führungskreismitglieder sowie die Sprecher der Regionalgruppen gewählt werden, wenn sie sich für diese Arbeit interessieren, Spaß an der Gemeinschaft haben und mindestens 18 Jahre alt sind. Die Wahl findet auf der Führungskreistagung statt und gilt für zwei Jahre. Die Amtszeit beginnt dann jeweils nach unserer Jahreshaupttagung (über Ostern).
Wir haben die gleichen Rechte wie alle. Allerdings, einen Vorzug genießen wir doch: Wir haben an drei Wochenenden im Jahr mehr Spaß und Arbeit als der Rest.

Geistlicher Beirat

Unser Geistlicher Beirat ist seit 1994 Thorsten Neudenberger. In dieser Funktion ist er ständiges Mitglied des Vorstands der GJE. Er unterstützt unsere Arbeit, berät uns, gibt uns wertvolle Impulse, und verkörpert das kulturelle Gedächtnis unserer Gemeinschaft. Wenn Thorsten nicht gerade der GJE zur Seite steht, ist er katholischer Gemeindepfarrer in Bergkamen.

Führungskreis

Das oberste beschließende Organ der Gemeinschaft ist der Führungskreis. Zum Planen, Diskutieren und Beschließen wird er mindestens einmal im Jahr vom Vorstand einberufen. So trifft er sich stets 5 Tage über Silvester zu der legendären Führungskreistagung in Hardehausen und gestaltet in Zusammenarbeit mit dem Vorstand die GJE-Tagungen und sonstige Veranstaltungen der Gemeinschaft.

Der Führungskreis besteht aus Mitgliedern (mindestens 16 Jahre alt), die bei Treffen gewählt wurden, aus den Sprechern / Sprecherinnen der Regionalgruppen, aus berufenen Mitgliedern und dem Vorstand. Die bei Treffen gewählten Mitglieder sind für zwei Jahre und die Berufenen für ein Jahr im Führungskreis tätig. Dabei haben sie folgende Aufgaben:

  • Wahl des Vorstandes
  • Wahl des Geistlichen Beirates
  • Entgegennahme des Tätigkeitsbericht des Vorstandes und der Regionalgruppen
  • Entlastung des Vorstandes