nächste Tagungen

Momentan sind keine weiteren Tagungen/Treffen eingetragen!

Berlin 2016

Datum: 25.11.2016 - 27.11.2016
Thema: Transport und Reisen
Ort: Berlin
max. Teilnehmer: 40
Veranstalter: GJE
Anmeldeschluss: 19.11.2016
Leiter: Adriana J.
Veronika L.
Tosia W.
Beschreibung einblenden Beschreibung einblenden

Bericht

Voller Vorfreude brach ich dieses Jahr zur Berlin-Tagung auf. Auch wenn ich aus Aachen den wahrscheinlich längsten bzw. zeitaufwendigsten Weg der deutschen Teilnehmer hatte, konnte dies meine gute Laune nicht trüben. Zunächst ging es mit der Bahn nach Dortmund, dort habe ich mich mit Katja getroffen. Von dort haben wir beide, getreu dem Tagungsmotto „Transport und Reisen“, unsere Reise per Mitfahrgelegenheit fortgesetzt. Ausnahmsweise erreichten so auch wir die Berlintagung einmal pünktlich. Es soll schon vorgekommen sein, dass wir am ersten Abend erst nach 24 Uhr unser Ziel erreichten. Nach Begrüßung und Essen haben wir uns dann im Laufe des Abends mit der Fragestellung „Der schönste Ort, an dem du warst“ und „Wo möchtest du am liebsten hin?“ beschäftigt und uns so alle besser kennengelernt. Im Anschluss verbrachten wir einen gemütlichen Abend in der Unterkunft. 

Nach dem Frühstück am nächsten Tag kamen wir zum Höhepunkt der Tagung, der Stadtrallye mit integriertem Geocaching. Uns erwartete also ein Tag, bei dem wir alle Transportmöglichkeiten Berlins erkundeten und teils verzweifelt nach Geocaches suchten. Diese waren alle auf der leichtesten Stufe – laut Internet – und so natürlich für uns leicht zu finden. Laura and the Explorers (meine Gruppe) tat sich allerdings zunächst etwas schwer. Der erste Cache am Checkpoint Charlie, war, wie wir nach einer halben Stunde Suchen feststellen mussten, leider nur ein virtueller Cache, das heißt, man sollte nur ein Foto von sich schießen und hochladen. Da wir nun natürlich auch etwas finden wollten, ergoogelten wir einen anderen Cache am Checkpoint Charlie, welchen wir dann auch relativ schnell fanden, uns glücklich ins Logbuch eintrugen und natürlich noch ein GJErmisi dazu malten. Die nächsten vier Geocaches liefen ungefähr nach demselben Schema ab. Zunächst motiviertes Suchen. „So schwer kann das ja nicht sein!“, „den letzten haben wir ja auch gefunden“. Danach langsames Verzweifeln. „Wo ist das blöde Teil?“, „Ich hab Hunger und/oder ich muss auf die Toilette“, „Lasst uns aufgeben!“ Dann das letzte Bisschen Motivation ausgegraben und alle suchten noch mal mit höchster Konzentration bis wir den Cache dann schließlich gefunden haben. Nachdem wir uns dann mit einem Döner gestärkt hatten, ging es an den letzten Cache. Dieser wurde erfolgreich gefunden und wir fuhren zurück zum Treffpunkt am Brandenburger Tor, um dort nach einem Gruppenfoto in die Freizeit zu starten. Da wir schon ziemlich durchgefroren waren, sind wir nach einem kleinen Abstecher auf den Weihnachtsmarkt wieder in die Unterkunft gegangen. Abends ging es dann mit allen in eine Kneipe und anschließend für jeden, der mochte, ins Berliner Nachtleben. „Straight on“ ist in Berlin immer die richtige Richtung. 

Am nächsten Morgen mussten Katja und ich die Tagung leider schon frühzeitig verlassen, da unser Fernbus auf uns wartete. Nach 7 Stunden Fernbus und 3 Stunden Zugfahrt (mit Verspätung der DB) bin ich dann auch erschöpft, aber glücklich zu Hause angekommen. Alles in allem war es eine super schöne Tagung und ich freue mich auf jede Weitere mit euch!

Laura B.

Bild 1 Bild 2 Bild 3
 

Teilnehmer

Zurzeit gibt es 12 Anmeldungen.